EC-Council - Certified Ethical Hacker v10 (CEH)

Standort:

Termin:

3.950,00 € *

zzgl. MwSt.

Preis inkl. gesetzlicher MwSt.: 4.700,50 €
Certified Ethical Hacker v10 (CEH) Der beste Weg ist es, sich auf den Standpunkt des Gegners zu... mehr

Certified Ethical Hacker v10 (CEH)

Der beste Weg ist es, sich auf den Standpunkt des Gegners zu stellen. Lernen Sie, Ihre eigene IT mit den Augen eines potentiellen Angreifers zu sehen, und finden Sie die Sicherheitslücken in Ihrer IT. Das Programm zertifiziert den Kursteilnehmer als anbieterneutralen Sicherheitsexperten. Ein ausgebildeter Certified Ethical Hacker bringt einem Unternehmen mehr als grundlegende Kenntnisse als Systemadministrator mit. Dieser Kurs bereitet Sie auf die CEH Prüfung als EC-Council Certified Ethical Hacker vor.

Das Training besteht aus:
- CEH Zertifizierung als Powerworkshop
- originale EC-Council Unterlage
- optionale Prüfung am letzten Tag des Kurses
- Mittags- und Abendessen
- Kaffeepausen mit frischem Obst, Snacks, Kalt- und Warmgetränken
- Der CEH Kurs wird von einem zertifizierten EC-Council Trainer durchgeführt

Schulungsunterlage und Prüfung:
EC-Council CEH-Unterlage inklusive Prüfungsvoucher für das Zertifikat Certified Ethical Hacker (CEH), Nr. 312-50

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit dem akkreditierten TrainingCenter EDC-Business Computing GmbH durchgeführt.

Inhalt

Introduction to Ethical Hacking
Footprinting and Reconnaissance
Scanning Networks
Enumeration
Vulnerability Analysis
System Hacking
Malware Threats
Sniffing
Social Engineering
Denial-of-Service
Session Hijacking
Evading IDS, Firewalls, and Honeypots
Hacking Web Servers
Hacking Web Applications
SQL Injection
Hacking Wireless Networks
Hacking Mobile Platforms
IoT Hacking
Cloud Computing
Cryptography

Voraussetzungen

- Netzwerkkenntnisse: TCP/IP- und OSI-Referenz-Modell; Grundlegende Aufgabe und Funktionsweise der Protokolle Ethernet, ARP, IP, ICMP, TCP, UDP, DNS, DHCP, FTP und HTTP
- Linuxkenntnisse: Vertrautheit im Umgang mit gra?sch-basierten Linux-Systemen (vorzugsweise Debian); Umgang mit der Kommandozeile (z.B. cat, mv, cp, rm, ?le, locate, grep); Paketmanagement unter Debian-basierten Linux-Distributionen, wie z.B. Kali Linux (apt, aptget, apt-cache)
- Umgang mit der Windows-Kommandozeile: Kenntnis wichtiger Systembefehle unter Windows (start, type, ipcon?g, netstat, arp, regedt32 etc.)
- Englischkenntnisse: Da die Kursunterlagen und die Prüfung nur auf Englisch zur Verfügung stehen, sind solide Englischkenntnisse (Schriftfrom) erforderlich

Zielgruppe

Revision, IT-Sicherheitsbeauftragte, Systemadministratoren

Zielsetzung

Siehe Inhalte.

Zuletzt angesehen